Erklärung zur Datenschutz-Grundvervordnung EU-DSGVO

Datenschutzhinweis gemäß Datenschutz-Grundvervordnung EU-DSGVO

Als Verantwortlicher im Sinne von Art. 4 Ziff. 7 DSGVO ergreifen wir alle gesetzlich erforderlichen Maßnahmen, um Ihre personenbezogenen Daten zu schützen.

ATTC GmbH

Nördliche Münchner Str. 47

82031 Grünwald

Tel.: +49 (0)8960601530

E-Mail: office@attc.com

Ihren Ansprechpartner für alle Fragen zum Schutz Ihrer personenbezogenen Daten erreichen Sie unter der oben angegebenen Adresse und Telefonnummer oder über datenschutz@attc.de.

  1. Gegenstand des Unternehmens

Gegenstand  unseres   Unternehmens   ist   Coaching  und  Assessment   Training mit Erhebung, Verarbeitung, Nutzung und ggf. Übermittlung von personenbezogenen Daten  zum  Zweck   der   Erstellung   von   Trainingsprofilen und Trainingsplänen auch zur Nutzung von Trainingssoftware.

  1. Geltungsbereich dieser Datenschutzerklärung

In dieser Datenschutzerklärung geht es um personenbezogene Daten von Interessenten und Kunden unseres Unternehmens, die natürliche Personen sind und allen anderen natürlichen Personen, die in Kontakt mit uns stehen, z. B. Besucher unserer Website und Personen, die sich z. B. für den Bezug unseres Newsletters registrieren lassen.

  1. Verarbeitung von Daten

Personenbezogene Daten sind alle Informationen im Sinne von Art.4 Ziff 1 DSGVO. Hierunter fallen z.B. Angaben wie Name, Adresse, Telefonnummer oder E-Mail-Adresse.

Die Datenverarbeitung erfolgt zur Vertragserfüllung (Art. 6 (1) lit. b) Alt. 1 DSGVO) sowie zur Erfüllung rechtlicher Verpflichtungen (Art. 6 (1) lit. c) DSGVO). Daten von Interessenten verarbeiten wir zur Wahrung unserer berechtigten Interessen (Art. 6 (1) lit. f DSGVO) bzw. zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen (Art. 6 (1) lit. b) Alt. 2 DSGVO).

In bestimmten Fällen benötigen wir weitere Angaben wie z. B. Ihren Namen und Ihre Adresse, damit wir Ihre Anfrage bearbeiten oder die gewünschten Dienstleistungen erbringen können. Diese weitergehenden personenbezogenen Daten werden nur erfasst und gespeichert, wenn Sie diese Angaben freiwillig, etwa im Rahmen einer Anfrage, einer Registrierung oder einer Bewerbung als Mitarbeiter machen.

Um unsere vertraglichen Verpflichtungen zu erfüllen, arbeiten wir mit weiteren Unternehmen  zusammen.  Hierzu  gehören  IT-Dienstleister,  Software-Anbieter,  und Telefondienstleister.

  1. Weitergabe personenbezogener Daten

Ihre personenbezogenen Daten werden an Dritte nur weitergegeben, wenn dies zum Zwecke der Durchführung der oben genannten Tätigkeiten erforderlich ist oder wenn Sie zuvor in die Weitergabe eingewilligt haben. Diese Dritten dürfen die Daten nicht zu anderen Zwecken verwenden.

Wir geben persönliche Daten über Kunden nur bekannt, wenn wir hierzu gesetzlich, bzw. durch eine gerichtliche Entscheidung dazu verpflichtet sind oder wenn die Weitergabe erforderlich ist, um unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen oder andere Vereinbarungen durchzusetzen oder zu schützen. Dies gilt entsprechend in Bezug auf die Speicherung der Daten. Die Bekanntgabe der Daten erfolgt nicht zu wirtschaftlichen Zwecken.

Unsere Mitarbeiter und die von uns beauftragten Unternehmen sind von uns zur Vertraulichkeit verpflichtet.

  1. Speicherung, Löschung

Die Löschung gespeicherter personenbezogener Daten erfolgt grundsätzlich nach Ablauf der gesetzlichen Aufbewahrungsfristen, insbesondere gemäß Handels- und Steuerrecht.

Die Löschung gespeicherter personenbezogener Daten erfolgt auch, wenn Sie Ihre Einwilligung zur Speicherung widerrufen und es an einer anderweitigen Rechtsgrundlage fehlt (Art. 17 (1) lit. b) DSGVO), wenn ihre Kenntnis zur Erfüllung des mit der Speicherung verfolgten Zwecks nicht mehr notwendig ist (Art.17. (1) lit. a) DSGVO) oder wenn ihre Speicherung aus sonstigen gesetzlichen Gründen unzulässig ist, es sei denn gesetzliche Aufbewahrungsvorschriften sprechen gegen eine Löschung, dann tritt an Stelle der Löschung eine Einschränkung der Verarbeitung (Sperrung) im Sinne von Art. 18 DSGVO.

Die Löschung gespeicherter personenbezogener Daten erfolgt zudem, wenn Ihre personenbezogenen Daten unrechtmäßig verarbeitet wurden oder gelöscht werden müssen, um gesetzlichen Anforderungen zu entsprechen (Art. 17 (1) lit. e) DSGVO.

Für den Fall, dass die Löschung nicht oder nur mit unverhältnismäßigem Aufwand realisierbar ist, tritt an Stelle der Löschung eine Einschränkung der Verarbeitung im Sinne von Art. 4 Ziff. 3 DSGVO..

  1. Auskunft, Information und Berichtigung

Sie können gemäß Art. 15 DSGVO Auskunft über Ihre von uns verarbeiteten personenbezogenen Daten verlangen. Auf schriftliche Anfrage informieren wir Sie gerne über die zu Ihrer Person gespeicherten Daten.

Bei der Kommunikation per E-Mail kann die vollständige Datensicherheit nicht von uns gewährleistet werden, so dass wir Ihnen bei vertraulichen Informationen die Kommunikation über den Postweg empfehlen.

Sollten Ihre Angaben nicht (mehr) zutreffend sein, können Sie Art. 16 DSGVO eine Berichtigung verlangen. Sollten Ihre Daten unvollständig sein, können Sie eine Vervollständigung verlangen. Wenn wir Ihre Angaben an Dritte weitergegeben haben, informieren wir diese Dritten über Ihre Berichtigung – sofern dies gesetzlich vorgeschrieben ist.

  1. Einschränkung der Verarbeitung personenbezogener Daten

Sie haben gemäß Art. 18 (1) DSGVO das Recht, aus einem der folgenden Gründe eine Einschränkung der Verarbeitung (Sperrung) Ihrer personenbezogenen Daten zu verlangen:

  • Wenn die Richtigkeit Ihrer personenbezogenen Daten von Ihnen bestritten wird und wir die Möglichkeit hatten, die Richtigkeit zu überprüfen .
  • Wenn die Verarbeitung nicht rechtmäßig erfolgt und Sie statt der Löschung eine Einschränkung der Nutzung verlangen.
  • Wenn wir Ihre Daten nicht mehr für die Zwecke der Verarbeitung benötigen, Sie diese jedoch zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung gegen Rechtsansprüche brauchen.
  • Wenn Sie Widerspruch eingelegt haben, solange noch nicht feststeht, ob Ihre Interessen überwiegen.
  1. Recht auf Datenübertragbarkeit

Sie haben gemäß Art. 20 DSGVO das Recht, personenbezogene Daten, die Sie uns gegeben haben, in einem übertragbaren Format zu erhalten.

  1. Widerspruchsrecht, Kontaktmöglichkeit, Beschwerde

Sie können gemäß Art. 21 DSGVO Ihre Zustimmung zur Erhebung und Speicherung Ihrer personenbezogenen Daten durch uns jederzeit widerrufen. Auch wenn Sie Fragen zu unserem Datenschutz oder Berichtigungs- und Löschungswünsche in Bezug auf Ihre Daten  haben,  können   Sie   uns   diese   gerne   per   E-Mail   an   office(at)attc.de oder per Post an ATTC GmbH; Rotwandstrasse 27; 82041 Oberhaching senden. Sie sind auch berechtigt, bei der zuständigen Datenschutzaufsichtsbehörde Beschwerde einzureichen.

  1. Änderung unserer Datenschutzbestimmungen

Wir behalten uns das Recht vor, unsere Sicherheits- und Datenschutzmaßnahmen zu verändern, soweit dies wegen der technischen Entwicklung erforderlich wird. In diesen Fällen werden wir auch unsere Hinweise zum Datenschutz entsprechend anpassen. Bitte beachten Sie daher die jeweils aktuelle Version unserer Datenschutzerklärung.

 

Stand Mai 2018




Diese Seite weiterempfehlen:
 
 
 
 
Kursübersicht und Anmeldung
 
26.08.2019
Frankfurt
16.09.2019
München
23.09.2019
Frankfurt
07.10.2019
Frankfurt
21.10.2019
München
11.11.2019
Frankfurt
18.11.2019
München
09.12.2019
Frankfurt