DLR-Test für Flugsicherungsakademie: VU

Der DLR-Test für angehende Fluglotsen der DFS, die eine Ausbildung an der Flugsicherungsakademie in Langen anstreben, besteht aus 2 Teilen der Vorauswahl VU und Hauptauswahl HU. Beide Teile werden beim Deutschen Zentrum für Luft- und Raumfahrt DLR in Hamburg durchgeführt.

Im Rahmen der VU werden primär basale, kapazitive Fähigkeiten (besonders unangenehm ein 60minütiger Aufmerksamkeits- Test) sowie Englisch überprüft, während die HU der Ermittlung psychologischer Aspekte wie z.B. Teamorientierung und Stresstoleranz dient. Bei der Hauptuntersuchung sind auch bereits einfache an der realen Lotsenarbeit orientierte Tests (u.a. SDM, "Strip-Display-Management-Test" und "DAC-Test") zu absolvieren. Für die Überprüfung der Stresstoleranz verwendet das DLR wie bei den Piloten auch den berühmten DCT "Beladetest".

DFS Strip Display "Strip Display Management" im realen Arbeitsumfeld der Fluglotsen

Das abschließende Interview besteht aus einer mündlichen Englischüberprüfung sowie einem psychologisch- fachlichen Teil mit den üblichen Fragen zu Lebenslauf und Persönlichkeitsstruktur. Besonderheit am Ende des Interviews: Zum Abschluss sind noch 3 Mathe-/Physikaufgaben zu lösen.

DLR-Test für Piloten unterscheidet sich grundsätzlich vom Lotsentest

Die Inhalte des DLR-Tests wurden von den Hamburger Psychologen auf die speziellen Anforderungen von Fluglotsen abgestimmt. Der DLR-Test für die LFT -Bewerber der Lufthansa und DFS-Anwärter war bis vor ca. 15 Jahren noch annähernd identisch; im Laufe der Zeit hat sich beim DLR allerdings eine eigenständige Testbatterie für die Lotsenanwärter etabliert, die nur noch wenig Übereinstimmung mit dem DLR-Test für Lufthansapiloten aufweist.

Das Training bei ATTC

Die Vorbereitung auf den DLR-Test für Bewerber um eine Ausbildungsstelle bei der DFS gehört seit Jahren zum bewährten ATTC-Programm. Zur effektiven und umfassenden Präparation des Einstellungsverfahrens stehen sowohl seminar- als auch softwareseitig erstklassige und topaktuelle Trainingsmedien in gewohnter ATTC-Qualität für die Schüler bereit.

Als besonders zielführend hat sich das ATTC-3-Stufen-Konzept erwiesen:

1. Softwaretraining bereits vor Seminarbeginn mit den Übungsmodulen zu den kapazitiven Tests

2. Seminareinsteigerwoche, 5 Tage, mit Leistungsanalyse, persönlichem Trainingsplan, intensivem Interviewtraining, und den Fachunterrichten

3. Nachbereitung zu Hause mit individuellem Trainingsplan bzw. Teilnahme an den für ATTC-Schülern kostenlosen Wiederholerwochen für das Prüfungsfinish


Trainingsmodule und Kostenübersicht

______________________________________________________

ATTC-Vorbereitung auf die Voruntersuchung VU:


Anmeldegebühr: €  90,--

inkl. aktuellem SoftwarePaket und 1.Trainingsplan bereits vor Seminarbeginn


Seminargebühr: € 990,--

inkl. OnlineCoach, PräsenzUnterricht, Geld-Zurück-Garantie* und Updates via Internet

______________________________________________________
  
ATTC-Vorbereitung auf die Hauptuntersuchung HU: 

Anmeldegebühr: €  90,--

 

Seminargebühr: € 990,--

inkl. Software, OnlineCoach, PräsenzUnterricht und Updates via Internet


______________________________________________________                                                                        

ATTC-Vorbereitung auf die VU und HU als Kombipaket: 


Anmeldegebühr: €  160,--

inkl. aktuellem SoftwarePaket und 1.Trainingsplan bereits vor Seminarbeginn

 

Seminargebühr: € 1790,--

inkl. OnlineCoach, PräsenzUnterricht, Geld-Zurück-Garantie für VU* und Updates via Internet, plus € 50,-- HotelVoucher* für eine Seminarwoche

 

Zus. Info: Auch bei Buchung des Kombipakets VU und HU erfolgt zunächst die Vorbereitung auf die VU und nach Ablegen des DLR-Test VU die Vorbereitung auf den DLR-Test HU. Die ATTC-Partnerhotels befinden sich i.d.R. in Gehentfernung zum Seminar.     

______________________________________________________                                          

*Voraussetzungen für HotelVoucher und Geld-Zurück-Garantie gem. unseren AGB´s
                                        




Diese Seite weiterempfehlen:
 
 
 
 
Aktuelles aus der Luftfahrt
 
Die Lufthansa will bei der globalen Verteilung von Corona-Impfstoffen kräftig mitmischen. Aller Voraussicht nach würden größere Mengen in Mitteleuropa hergestellt, sagte ...
Synthetisches Kerosin gilt vielen in der Branche als schneller und sauberer Weg, die Luftfahrt nachhaltiger zu gestalten. Siegfried Knecht, Vorstandsvorsitzender der Aviation Initiative for ...
Die 76. Generalversammlung der IATA, Vertretung aller internationalen Linienfluggesellschaften, war die seltsamste, die es jemals gegeben hat. Noch nie ist das Gipfeltreffen der Luftfahrtsze ...
 
 
 
 
Kursübersicht und Anmeldung
 
07.12.2020
Frankfurt